Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

Pferdefestival Redefin

Partner

News

Girls Day: Nicole Persson gewinnt Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG

01.05.2016

(Redefin) Es war ihr erster Start beim internationalen Pferdefestival Redefin und der endete optimal: Die 28 Jahre alte Schwedin Nicole Persson gewann mit dem 15 Jahre alten Wallach Lexington am Sonntag den Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG und verwies neun Konkurrenten auf die Plätze. „Damit habe ich jetzt nicht gleich gerechnet“, bekannte die Blondine verschmitzt lächelnd. Persson blieb als Einzige fehlerfrei im Stechen der Weltranglistenprüfung. „Ein bißchen Glück habe ich auch gehabt“, so die Schwedin, „zum letzten Sprung kam ich nicht so optimal, aber Lexington hat mit seiner Routine alles richtig gemacht“.

 

Pferdefestival Redefin erfreute Besucher und Aktive gleichermaßen

01.05.2016

(Redefin) Mit einem Start-Ziel-Sieg in der Qualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal für sieben bis neun Jahre alte Dressurpferde beendete Sandra Nuxoll aus Österreich ihren zweiten Besuch beim Pferdefestival Redefin. Nuxoll und ihr erst sieben Jahre alter Oldenburger Wallach Destiny gewannen sowohl die Einlaufprüfung, als auch die Qualifikation zum Finale der Serie beim Internationalen Frankfurter Festhallen  Reitturnier. Bereits 2015 konnten Destiny und seine Reiterin in Redefin überzeugen, damals in der Qualifikation zum DKB-Bundeschampionat. Die Dressur mit dem feinen Programm, das die ganze Bandbreite des Dressursports abbildet, zog 2016 erneut magnetisch an. In jedem Jahr kommen mehr Zuschauer an das idyllisch im Park des Landstallmeisterhauses gelegene Dressurviereck. 

Messenger verteidigt Sieg im Championat von Lübzer beim Pferdefestival

30.04.2016

(Redefin) Das Pferd war schon 2015 Sieger im Championat von Lübzer in Redefin! Messenger, neun Jahre alter Hannoveraner Hengst, weiß wie es geht im Parcours des Weltranglistenspringens beim Pferdefestival Redefin. Aber der Reiter war „neu“ - der 38 Jahre alte Daisuke Fukushima aus Japan - Olympiakandidat seines Landes - ritt den Hengst zum Sieg im Championat von Lübzer. „Ich hatte eine Menge Druck, meine Trainer haben mir gesagt, dass Messenger die Prüfung mit Philip Rüping im letzten Jahr gewonnen hat“, räumte der Sieger verschmitzt lächelnd ein.

Michael Kölz - Schon wieder beim Pferdefestival Redefin vorn

29.04.2016

(Redefin) Michael Kölz aus Leisnig machte beim Pferdefestival Redefin 2016 genau dort weiter, wo er 2015 aufgehört hatte - auf Platz eins. Der Pferdewirtschaftsmeister war wie im Vorjahr ganz planmäßig im Parcours unterwegs: „Ich hatte mir so Platz eins bis drei vorgenommen, das hat ja geklappt“, freute sich der Springreiter über den Sieg mit FST Dipylon im Preis der Bauunternehmung Drewke. „Ich konnte auch alles so umsetzen, wie ich es mir beim Parcours-abgehen überlegt hatte.“ Der für den RSC Dresden-Bühlau startende Sebastian Elias wurde mit Luwina P Zweiter. Auf Rang drei folgte ein internationaler Reitsportpromi, der Schwede Rolf-Göran Bengtsson mit Oak Grove`s Heartfelt. Dem schwedischen Top-Reiter dicht auf den Fersen war sein junger Landsmann Douglas Lindelöw mit Zacramento. Bester Mecklenburger war auf dem siebten Rang Philipp Makowei aus Gadebusch mit seinem Holsteiner Chelsea, jenem Pferd, mit dem er in Neu-Benthen das Mecklenburgische Hallen-Derby gewann und das auch auf der Teilnehmerliste des Deutschen Spring-Derbys steht….

Fürsten-Look toppt alle beim Auftakt des Pferdefestivals Redefin

29.04.2016

(Redefin) Der erste Sieger des Pferdefestivals Redefin 2016 ist eines der jüngsten Pferde des Turnierwochenendes und er ist von allerfeinster Abstammung: Fürsten-Look heißt der fünf Jahre alte Hannoveraner Hengst, ist bildschön und eroberte Platz eins im Dressurviereck. Fürsten-Look feierte Premiere in der Dressurpferdeprüfung mit seiner Ausbilderin Isabell Freese (Norwegen). „Er hat das ganz prima gemacht, aber er macht immer alles prima“, freute sich Freese über ihren „Musterschüler“. Mit der Note 8,7 beendeten Fürsten-Look und Isabell Bache die Einlaufprüfung zur Qualifikation für die DKB-Bundeschampionate. Die jungen Dressurpferde durften als erste ins Turnier starten und machten ihre Sache gut. 

Pferdefestival Redefin - live vor Ort und auf dem Bildschirm

28.04.2016

(Redefin) Das Pferdefestival Redefin vom 29. April bis zum 1. Mai sorgt für Hochbetrieb auf dem mecklenburgischen Landgestüt Redefin. Aus 19 Nationen kommen Reiter und Pferde zum CSI3*. Die Dressur entfaltet zusätzliche Anziehungskraft. Ab Donnerstag rollen Transporter mit kostbarer Fracht Richtung Redefin. Das Programm birgt die Chance, viel zu reiten und die wird gern genutzt. Andre Thieme (Plau am See) hat z.B. vier Kandidaten dabei, Markus und Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) haben ebenfalls je vier Pferde mit und zusätzlich noch drei Pferde ihrer US-amerikanischen Schülerin Lucy Davis…

Pferdefestival Redefin mit allen die gut sind

26.04.2016

(Redefin) Feines internationales Turnier, feines Teilnehmerfeld, spannende Entscheidungen: Das Pferdefestival Redefin vom 29. April - 1. Mai birgt allerbeste Ein- und Ausblicke ins Olympiajahr 2016. Das erste internationale Pferdesportereignis der grünen Saison in Mecklenburg-Vorpommern bringt Reiterinnen und Reiter aus 19 Nationen für das CSI nach Redefin und auch in der Dressur (CDN) wird es international mit Teilnehmern aus sechs Nationen. Mittendrin - Philip Rüping aus Mühlen, der gerade Platz zwei im Ranking der ersten DKB-Riders Tour Etappe erobert hat und das Championat von Lübzer 2015 gewann, und Andre Thieme (Plau am See), Auftakt-Vierter der DKB-Riders Tour, Derbyfavorit und 2015 Zweiter im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG in Redefin.

Pferdefestival Redefin